Sie erfahren hier grundlegendes zur Thematik FARBEN

Wohnen mit Farben: Lust auf eine neue Farbe?

Farben verändern unsere Stimmung. Farben beeinflussen unser Leben. Farben unterliegen Trends, sind aber auch reine Geschmackssache. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen gerne einiges über Farben näher bringen.

Ausdrucksstarke Einrichtungen mit Farbe: Pink
Quelle: wongwk http://www.shutterstock.com/
Wir lieben und verlegen Stabparkett von feinster Qualität.

Grundsätzlich richtet man sich hierbei nach dem sog. Farbkreis, hierbei ist der wohl bekannteste aus dem Jahre 1961 von „Johannes Itten“. Der auch in der Praxis am häufigsten Anwendung findet.

Man unterscheidet Primär- und Sekundärfarben. Die Primärfarben gehen aus der 1. Rangordnung aus dem Farbkreis mit Geld, Blau, Rot hervor. Sekundärfarben sind die 2. Rangordnung, in dem man z.B. 2 Farben aus den Primärfarben mischen tut, so wird z.B. Blau + Gelb = Grün. Dann entstehen noch bei Mischungen von Sekundärfarben sog. Tertiärfarben, die man im braun bis olivgrünen Bereich ansiedelt, aber nicht im Farbkreis selbst findet.

Wenn man sich den Itten Farbkreis genauer betrachtet, haben wir von oben her die sehr hellen Farben angefangen über Gelb nach Grün weiter zu Blau, d.h. unten finden wir dann die dunklen Farbtöne mit Violett, weiterführend zu Rot und über Orange wieder zurück zum Ursprung mit Gelb.    Schwarz und Weiß finden wir bewusst nicht im Farbkreis, da diese „Neutralen“ Farben eher zum Mischen genommen werden. Indem man beide miteinander vermischt erreicht man tolle Grautöne.

Grob kann man die Farben wie folgt eingliedern:

  •   frühlingshaft bis heiter sozusagen leichte Farben , dazu zählt man Gelb, Gelbgrün, Grün
  •   kühle Winterfarben, dazu zählt man Blaugrün, Blau, Blauviolett
  •   gedämpfte Herbstfarben, dazu zählt man Violett, Rotviolett, Rot
  •   wärmende Sommerfarben, dazu zählt man Rotorange, Orange, Gelborange

○ Wie Sie ersehen finden sich hierin auch die „4 Jahreszeiten“ wieder.

Zig Farbtöne!

Festgestellt wurde, das es in etwa 300 gängige Farbbezeichnungen gibt. Man kann aber auch sagen, die Farben vergegenwärtigen uns die Naturbereiche, mit prachtvollen Blüten, kostbaren Mineralien, Früchte, Pflanzen, Tiere nach Herkunftsländern sowie chemische Bezeichnungen.  Blau z.B. ist der Himmel oder das Wasser,  Gelb ganz klar die Sonne oder wie Zitronen. Grün erinnert uns an den Wald und Rot erinnert uns an Feuer und die Liebe. Die kühlen Farben sind eher kalt, schwer, dunkel und zurückhaltend. Hingegen die warmen Farbtöne hell, leicht, warm und sehr intensiv sind.

○ Was assoziieren wir mit Gelb   seidig goldgelbe schimmernde Töne = die Sonnenseite des Lebens, Vanille, Anmut, Licht

○ Woran erinnern uns Blautöne?    an Wellen, das Element Wasser, frische Brisen am Meer, der Himmel

○ Was fällt uns bei Rottönen ein?    das Element Feuer, prächtige Feuerwerke, die Liebe, Herzen, wohlige Wärme

○ Wie steht es mit Grüntönen?        Pflanzen, Palmen, Bäume, Natur, Früchte wie Kiwis oder Äpfel, hier findet sich der reine Naturmensch wieder

Da wir die bunte Farbwelt immer mit etwas Schönem verbinden, haben wir Ihnen hier mal von A bis Z einige „Besondere Farbnamen“ zusammengestellt, sicherlich fallen Ihnen da noch weitere ein.

Kinderzimmer Einrichtungen leicht gemacht
Quelle: irisdesign
http://www.shutterstock.com/
Im Kinderzimmer sollte der Boden pflegeleicht und hygienisch sein. Gern beraten wir Sie zu diesem Thema. Übrigens, das Kinderzimmer wächst mit.
  • A      wie Apfelgrün
  • B      wie Bananengelb
  • C      wie Clementinenorange
  • D      wie Dachziegelrot
  • E      wie Efeugrün
  • F      wie Fledermausgrau
  • G      wie Grünspangrün
  • H      wie  Holunderviolett
  • I       wie  Indischgelb
  • J      wie  Jeansblau
  • K      wie  Kaffeebraun
  • L       wie Lindgrün
  • M      wie Maisgelb
  • N       wie  Neapelblau
  • O      wie Ockergelb
  • P       wie  Perlengrau
  • Q      wie Quarzgrau
  • R      wie  Rehbraun
  • S      wie  Smaragdgrün
  • T      wie Türkisblau
  • U      wie  Ultramarinblau
  • V       wie Veilchenblau
  • W      wie Weinrot
  • Z       wie Zitronengelb

So kann sich jetzt jeder Leser selbst in die Farbtöne hinein denken und assoziiert ein unterschiedlich schönes Bild zu diesen Farbbezeichnungen.

„Das Auge wird erfreut, das Herz ausgedehnt, das Gemüt erheitert; eine unmittelbare Wärme scheint uns anzuwehen.“  (Johann Wolfgang von Goethe) 

 

Im Bereich der harmonischen Innenraumgestaltung lehnt man sich allerdings an die RAL Farbfächer an. So steht als Grundanstrich entweder RAL 7032 Kieselgrau oder RAL 9007 als Graualuminium zur Verfügung. Die gängigste RAL Farbe mit 9010 ist das Reinweiß, was man vorwiegend bei Farbanstrichen Innen findet.

Unser Extra-Tipp:   Zum Thema Farbgestaltungen können Sie auch gerne unsere Blogbeiträge lesen, unter:  Geheimnis der Farbgestaltung  

 

 

Raumgestaltung-Raumordnung
Quelle: Anna Tamila http://www.shutterstock.com
Unruhe vermeiden durch klare Linienführung im Raum, aufräumen, Ordnungssysteme, Ton-in-Ton Farbakzente im Raum sowie Beleuchtung und Akzente setzen.
Wohlfühlmomente? Unbezahlbar!
Quelle: Stasique
http://www.shutterstock.com/
Wohlfühlmomente? Oft Unbezahlbar!