Weihnachtsbrief 2019

Weihnachtsbrief 2019
Quelle: © www.dreamies.de

Unser Weihnachtsbrief an Sie, liebe Leser!

In ein paar Tagen endet ein doch sehr bewegtes Jahr. Daher schreiben wir heute noch unseren Weihnachtsbrief, mit einem kleinen Rückblick. Ein Jahr in dem weltweit extrem viel passiert ist und wo das Wort „UMBRUCH“ ganz groß geschrieben wurde. Es erfolgte ein Börseneinbruch. Teils wurde gemunkelt, die Inflation ist eingetreten. Produktionsstandorte werden aus Deutschland ausgelagert.

Was bewegte die Menschen, wo flossen Tränen, wo stockte einem der Atem? Wir selber hatten im Mai einen Grund zum Feiern, unser Meister Dirk erhielt nach 25 Jahren seinen „Silbernen Meisterbrief“ von der HWK Suhl. Dirk kann auf extrem viele Projekte Große wie Kleine zurückblicken, sicher sogar ein Buch dazu schreiben. Aus diesem Grund haben wir uns seit 2 Jahren stark gemacht für „JA zum Meister“, der nun im Jahre 2020 als Meisterpflicht zurück kehren wird.

Unsere Stadt feierte das Jubiläumsjahr 100 Jahre nach dem Zusammenschluss von Zella & Mehlis und dies wurde mit sehr vielen Höhepunkten gefeiert. Was uns allen lange im Gedächtnis bleiben wird, ist zum Stadtfest der Auftritt der „Hochseiltruppe Geschwister Weisheit“, deren Wurzeln & Vorfahren aus unserer Heimatstadt stammen. Eine kleine weitere Freude bereiteten Sie den Zella-Mehlisern zum Nikolausmarkt. Gefeiert wurde auch der 30. Jahrestag „Mauerfall“. Auch dieses Ereignis, ist in unserer Familie etwas sehr besonderes, wie auch bewegendes. Mein Mann Dirk diente damals bei der Nationalen Volksarmee an der Berliner Mauer, so dass wir diese Tage in Berlin sehr intensiv & emotional miterlebten.

Womit wir alle fertig werden müssen, ist die grundlegende Regelung der Datenschutzverordnung. Diese verbietet sogar Weihnachtskarten. Es sei denn, man legt gleich die Widerrufserklärung mit bei.

• Schlagzeilen in 2019

Brexit- ja oder nein? | Der Regenwald brennt | Umbruch & Spaltung der Gesellschaft | Europa ruft den Klimanotstand aus | Das Weltkulturerbe der Notre Dame in Paris fällt den Flammen zum Opfer | Terror in Halle endet in einer Katastrophe (leider auch mit Todesopfern) | Handelskrieg zwischen USA & China | Pleite von Thomas Cook |  Qua Vadis der Groko | Erderwärmung | ein politischer Strauß mit Gewinnern/Verlierern | Thüringen wählt: am Ende wird es eine Minderheitsregierung | Friday for Future (die Schülerin Greta Thunberg ist allgegenwärtig) | Fachkräftemangel | 30 Jahre Deutsche Einheit nach dem Mauerfall | Rückkehr der Meisterpflicht in 12 Berufsfeldern, um ein paar hier aufzuzählen!

Das eine oder andere Geschehen wird uns sehr lange in Erinnerung bleiben! Was jedoch auch nicht von der Hand zu weisen ist, sind die ständigen Verteuerungen. Alle Grundkosten worauf wir angewiesen sind, werden ab 2020 als Kostenfaktor wieder steigen. Auch bei uns kommen seit ein paar Tagen die neuen Preislisten für das Jahr 2020 mit einer Steigerung bis zu 5 % ins Haus. Man fragt sich stets: wer soll das noch bezahlen? Ebenso werden weiter die Transportkosten steigen. Es zeichnet sich auch ab, das die Logistik zukünftig schwerer gestalten lässt.

Wir blicken auf ein sehr befülltes Jahr mit Neuen aber auch Stammkunden zurück. Jedes Projekt für sich gesehen war einzigartig, zum Teil mit extrem hochwertigen Materialien. Es war auch die eine oder andere Hürde dabei. Wenn nicht immer so der Zeitdruck gewesen wäre bzw. Projekte sich nicht nach hinten verschoben hätten. Leider müssen wir sagen, mussten wir in diesem Jahr auch ein paar Kunden zeitlich eine Absage geben. Weil eben andere Kunden entweder schneller waren oder bereits 4 Monate im Voraus mit uns einen Vertrag geschlossen hatten. Es tut uns leid für die Kunden, die wir in diesem Jahr nicht bedienen konnten. Andererseits müssen wir uns aber auch daran gewöhnen, evtl. Wartezeiten in Kauf zu nehmen.

Bis zum 20.12. wurden alle Projekte in den Bereichen Innenausbau: Boden-Wand-Decke-Treppen-Türen abgeschlossen. Nun starten wir in die sog. Ruhephase, um neue Kräfte sammeln zu können. Neue interessante Projekte für 2020 warten bereits auf uns!

Wir sagen allen Kunden für die wundervollen Projekte „Dankeschön“. Wir wünschen Ihnen im Kreise Ihrer Familie ein paar fröhliche & besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Unsere Gedanken gehen aber ebenso an die Kunden, die uns im Laufe des Jahres plötzlich oder nach schwerer Krankheit verlassen haben. Mögen die Familien trotz des schweren Verlustes das Fest der heiligen Nacht begehen, denn der Platz im ♥ wird für immer bleiben. Kommen Sie alle gesund in das neue Jahr. Wir möchten auch an all die Menschen denken, die zu den Feiertagen im 24 h Einsatz Ihren Dienst leisten & als Lebensretter unterwegs sind!

Unsere Helden des Alltags stehen ab 06. Januar 2020 wieder mit vollen Kräften zur Verfügung.

Weihnachtsgedicht von Anita Menger: Drei Tannen

Es standen drei Tannenbäume einst freundschaftlich Hand in Hand, versunken in Ihre Träume, weit draußen am Waldesrand.

Und wie sie so träumten nahte der Winter mit Flockentanz. Nicht lange darauf erstrahlte die Welt schon im Lichterglanz.

Nach munterem Fall der Flocken war edel der Tannen Tracht und feierlich klangen Glocken in heiliger Winternacht.

In diesem Sinne: Verbringen Sie Familiär eine herrliche Weihnachtszeit

Festliche Weihnachtsgrüße gehen auf Reisen in Nah & Fern vom Team Parkett Kessel

♫♫ viel Spaß beim Anhören – Stille Nacht… ♫♫

Weihnachtsbrief & Gedanken
Bildquelle: © www.dreamies.de