15 auserwählte Dinge, die die meisten Menschen nicht über Parkett wissen.

Qualität: Parkettboden von Haro
© Foto: HARO - Hamberger Flooring GmbH & Co. KG

15 auserwählte Dinge finden Sie hier zusammengefasst

Parkett & Holz sind unsere Leidenschaft. Schon seit über 50 Jahren kombinieren wir traditionelles Handwerk mit modernsten Materialien. Unsere Kunden schätzen unsere Erfahrung und sind immer sehr erfreut, wenn sie Neues über Parkettböden erfahren.

  1. Man unterscheidet zwischen Massivholzparkett und Fertigparkett Arten.
  2. Das Holz ist durch seine optisch sowie haptisch sinnliche Anmutung seit vielen Jahren das beliebteste Material.
  3. Holz ist warm, lebendig, natürlich und begegnet uns überall im Leben.
  4. Nach Hart- und Weichhölzern wird unterschieden.
  5. Parkett kann durch Meisterhand coloriert werden, wodurch das Holz ein völlig anderes Aussehen erhält. Der sog. Vorher-Nachher Effekt.
  6. Es werden helle, rötliche und dunkle Farbtöne bzw. Nuancen unterschieden.
  7. Nun Parkett ist nicht gleich Parkett: Es gibt Unterschiede bei den Holzarten, Farben, Verlegemustern, Verlegearten und auch im Härtegrad (= Brinellhärte).
  8. Folgende Parkettarten sind erhältlich: Stabparkett, Lamellenparkett, Mosaikparkett, Tafelparkett, Hirnholzpflaster, Fertigparkett und OSB Platten.
  9. Durch unterschiedliche Verlegemuster können verschiedene Raumwirkungen erzielt werden.
  10. Die Parkettstärken gehen von 8 mm bis 22 mm und sind Material abhängig.
  11. Parkettlegermeister erkennen auf einen Blick, ob der Parkettfußboden aufgearbeitet werden kann.
  12. Oberflächen können gewachst, geölt, versiegelt oder beides in Kombination inkl. Colorierung bearbeitet werden. Entweder schon vom Werk aus oder von Ihrem Parkettleger.
  13. Wussten Sie, das Parkett bietet Fußwärme, Trittschalldämmung, Ästhetik, Reinigungsfreundlichkeit und Strapazierfähigkeit  (bis zu gewissen Grenzen).
  14. Parkettböden verströmen eine authentische Gemütlichkeit.
  15. Das Parkett ist mit ein paar Abstrichen nahezu unbegrenzt einsetzbar.

Noch ein wichtiger TIPP für Sie:

Parkett kann in allen Räumen „barrierefrei“ verlegt werden. Wodurch Hindernisse der Vergangenheit angehören. Lassen Sie sich zu den Parkett Möglichkeiten in Ihrem Zuhause von Ihrem Parkettprofi vor Ort beraten.

Besuchen Sie unser Bodenstudio. Wir freuen uns auf Sie!